Um die Qualität meiner Dienstleistungen gewährleisten zu können, braucht es einen bestimmten Rahmen. Bitte lesen Sie daher meine unten angeführten Geschäftsbedingungen. Wenn Sie mit diesen einverstanden sind, können wir gerne unseren ersten Termin vereinbaren.

Einen  Termin vereinbare ich gerne  mit Ihnen in einem telefonischen Gespräch.

Falls Sie mich telefonisch nicht gleich erreichen, hinterlassen Sie mir bitte eine Nachricht mit Ihrem Namen und Ihrer Telefonnummer auf der Sprachbox. Ich rufe Sie zuverlässig und baldmöglichst zurück.

Ich betreibe eine Privatpraxis. Dies bedeutet, dass Sie rasch einen Termin bekommen können. Zu einem vereinbarten Termin gibt es für Sie keine Wartezeit und ich bin persönlich und engagiert für Sie da.

Erstgespräch

Das Erstgespräch ist laut Psychotherapie- und Coachingforschung eine der wichtigsten Sitzungen und beeinflusst maßgeblich den Erfolg des weiteren Verlaufes. Im Erstgespräch gilt es die Themen und Rahmenbedingungen festzulegen, es dient aber auch dazu, die persönliche Ebene zwischen Coach/Therapeutin und KlientIn auszuloten. Sollten es aufgrund einer der genannten Punkte keine weitere Zusammenarbeit geben, werde ich auf jeden Fall Empfehlungen abgeben, welche weiteren Schritte für Sie sinnvoll sein könnten. Daher wird das Erstgespräch auch zum gleichen Preis wie eine normale Sitzung verrechnet.

Kosten

Therapie/Klinisch-psychologische Behandlung

Einzelsitzung (45 Min.) € 90,-

Doppelsitzung (2 x 45 Min.) € 180,-

Coaching und Supervision

Einzelsitzung (45 Min.) € 120,-

Doppelsitzung (2 x 45 Min.) € 240,-

Selbsterfahrung und Supervision für FachausbildungspsychologInnen

Sonderpreis nach der Richtlinie von ÖAP und BÖP

Die Bezahlung erfolgt in bar, direkt im Anschluss an die Therapie- bzw. Coaching-Einheit. Diese Leistung ist gemäß § 6 Abs. 1 Z 19 UstG von der Umsatzsteuer befreit und wird nicht von den Krankenkassen übernommen.

Falls Sie privat versichert sind, übernimmt unter Umständen Ihre private Krankenversicherung die Kosten für Ihre Behandlung. Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Privatversicherung, ob, wie und in welchem Ausmaß dies möglich sein könnte.

Auch meine Preise werden gelegentlich angepasst, um den Marktpreisen, der Inflation oder den erhöhten Kosten zu entsprechen. Sollte dies der Fall sein, bin ich bemüht, KlientInnen mindestens drei Monate im Voraus Bescheid zu geben, damit Sie dies entsprechend planen können.

Regelmäßigkeit der Sitzungen

Ich lege großen Wert auf die Qualität meiner Dienstleistungen. Damit die Qualität meiner Dienste gewährleistet werden kann, ist es notwendig, dass Sie in regelmäßigen Abständen zu den Sitzungen kommen. Das bedeutet:

  • Für Therapie/Klinisch-psychologische Behandlung, alle 1–2 Wochen
  • Für Coaching, alle 3–4 Wochen

Auch wegen meiner Planung muss ich wissen, welche Zeiträume bzw. fixe Zeiten für Sie in Frage kommen, zu denen Sie für Sitzungen regelmäßig verfügbar sind. Sollte das für Sie nicht möglich sein, dann ist die Qualität der Therapie unter Umständen schwer zu gewährleisten und Sie sollten sich fragen, ob jetzt wirklich der richtige Zeitpunkt dafür ist.

Nach einer gewissen intensiven Therapieperiode, wenn die Stabilität der Therapieerfolge erlebbar wird, können die Abstände zwischen den Sitzungen gerne größer werden. So dass sich das Setting nach Ihrem Bedarf richten kann und angepasst an die neue Lage stimmig und zielführend erlebt werden kann. So verwandelt sich oft eine Therapie in ein Coaching.

Genauso gibt es auch einmal ein Ende des Therapie- bzw. Coachingprozesses. Wenn sich so ein Ende anbahnt bzw. Sie sich das auch so wünschen, dann vereinbaren wir bewusst eine Abschlussstunde. Dies soll dazu dienen, dass die Therapie/Coaching weder zu einer Abhängigkeit werden noch sich in dem anderen Fall als abgebrochen anfühlen.

Dauer von psychologischer Therapie und Coaching

Ich werde öfters gefragt, wie lange ein therapeutischer oder Coaching-Prozess dauern soll. Nun persönliche Entwicklung funktioniert ähnlich wie körperliche Entwicklung. Wenn Sie das Ziel haben „fit, zu werden“ und einen Fitness-Trainer fragen, wie lange es dauern könnte, dann müsste er mit Ihnen durchgehen, was „fit“ genau heißt, und er müsste auch Ihre Ausgangslage erfassen und mitberücksichtigen. Auch wenn diese Daten erfasst sind, kann die Frage trotzdem am Anfang nicht genau beantwortet werden, da sie von weiteren Faktoren, wie mitgebrachter Motivation, Neugier und Bereitschaft auf Angebote einzugehen, abhängt.

Ich arbeite allerdings mit sogenannten „Kurzzeit“-therapeutischen Methoden. Diese Methoden sind sehr effizient und wirksam und ermöglichen es in möglichst kurzer Zeit zu neuen Lösungen zu kommen. In der Regel sollten Sie nach fünf bis zehn Sitzungen positive Veränderungen merken, wobei Sie für eine Therapie/klinisch-psychologische Behandlung mit einem längeren Zeitraum rechnen sollten – die Veränderung von Lebensgewohnheiten dauert Zeit und braucht Übung! Coaching-Prozesse hingegen sollten innerhalb von 5-10 Sitzungen abgeschlossen werden können.

Absagen und Verschiebungen

Absagen weniger als 48 Stunden im Voraus

Gebuchte Sitzungen müssen bis spätestens 48 Stunden im Voraus abgesagt werden.
Geschieht eine Absage nicht oder nicht zeitgerecht, wird die Sitzung zum vollen Stundensatz verrechnet. Ich verpflichte mich ebenfalls, KlientInnen mindestens 48 Stunden im Voraus darüber zu informieren, sollte eine Sitzung meinerseits nicht stattfinden können. Sollte ich diese Vereinbarung nicht einhalten, biete ich eine Sitzung in der ausgemachten Länge kostenlos an.

Wir dürfen beide einmal im Kalenderjahr ohne weitere Konsequenzen eine nicht rechtzeitige Absage aussprechen.

Schweigepflicht

Als Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin unterliege ich der Schweigepflicht. Sämtliche Informationen und Daten, die Sie mir anvertrauen, werden diskret und streng vertraulich behandelt.

Kommunikation mit mir außerhalb Sitzungen

Kommunikation mit mir außerhalb Sitzungen soll ausschließlich telefonisch, per SMS oder per E-Mail stattfinden. Ich kann auf Kommunikationen via Social Media (Facebook, Twitter und Co.) oder Chat Apps (Whatsapp, Viber etc.) nicht eingehen, da diese Kanäle nicht sicher sind und sie daher einen Verstoß gegen das europäische Datenschutzgesetz darstellen.

Sehr empfindliche Information wie etwa Befunde oder klinische Berichte sollten bestenfalls überhaupt nicht über E-Mail versandt werden, sondern eher per Post oder an mich persönlich übergeben werden.